||Geschichte
Geschichte 2012-12-01T21:36:10+00:00

Geschichte von Okinawa

Okinawa hat schon viele gute, aber auch schlechte Zeiten erlebt. Durch die zentrale Lage zwischen China, Japan und anderen Ländern wie z.B. den Philippinen war Okinawa mit seiner zentralen Lage optimaler Umschlagplatz für diverse Handelsgüter. Davon profitierte die Inselgruppe und entwickelte sich prächtig. Die Einflüsse verschiedener Länder prägten auch wiederum die Kultur, die sich noch heute von der japanischen unterscheidet. Denn Okinawa war für lange Zeit unabhängig und wurde erst sehr spät von Japan „vereinnahmt“. Ein harter Schlag für die Insel war zweifellos der Einmarsch der Amerikaner im zweiten Weltkrieg.
Hier gibt es die wichtigsten Stichpunkte der Geschichte des alten Königreichs Ryukyu:
  • 605
    Taucht der Name „Ryukyu“ zum ersten Mal in den chinesischen Annalen auf
  • 1187
    König Shunten wird König
  • 1260
    Krönung von König Eiso. Zenkan baut den Gokuraku Temple
  • 1296
    Die Mongolen greifen Okinawa an
  • 1350
    König Satto übernimmt den Thron
  • 1372
    König Satto sendet die ersten Gesandten zu Ming in China
  • 1392
    die ersten Studenten wurden zum Studium nach Ming in China geschickt.
  • Die „sechsunddreißig“ Familien werden in Ryukyu eingebürgert
  • 1429
    Sho Hashi vereint die drei Reiche
  • 1441
    Ryukyu wurde angeblich von Ashikaga Yoshinori an Shimazu Tadakuni übergeben
  • 1458
    Konflikte zwischen Gosamaru und Amawari
  • 1467
    Der König von Korea schenkte Okinawa die „große Bücherei“
  • 1500
    Oyake Akahachi Aufstand
  • 1531
    Der erste Band der Omoroshoshi wurde zusammengetragen.
  • 1589
    Die Botschaft von Ryukyu erhalten Hideyoshi in Kyoto
  • 1591
    Hideyoshi sendet Truppen nach Korea; Fordert Ryukyu um Unterstützung auf
  • 1605
    Noguni Soukan führt die Süßkartoffel aus China ein
  • 1609
    Satsuma dringt das Ryukyu Königreich
  • 1623
    Shinjo Gima beginnt mit der Zuckerraffination
  • 1650
    Sho Shoken (Choshu Haneji) veröffentlicht Chuzan Seikan (Geschichte von Ryukyu)
  • 1713
    „Entstehung und Geschichte des Königreichs Ryukyu“ veröffentlicht
  • 1719
    Uraufführung der Tamagusuku Chokun „Kumiodori“
  • 1734
    Saion veröffentlicht die Farmer’s Manual
  • 1853
    Commodore Perry’s Black Ships in Naha
  • 1872
    Ryukyu Königreich wird Ryukyu Han (Lehen)
  • 1879
    Abschaffung der Lehen; Schaffung der Präfektur Okinawa.
  • 1904
    Abschaffung der Zuweisung Land Systems, die Einrichtung von privaten Grundbesitz
  • 1909
    Erste Versammlung der Präfektur – Wahl
  • 1912
    Erste Wahl der Unterhauses
  • 1926
    Kazuro Hirozu’s The Wandering Ryukyuans provoziert Aufruhr
  • 1940
    Kontroverse über Verwendung vom Okinawa Dialekt
  • 1945
    US Truppen landen auf Okinawa Island. Der organisierte Widerstand der japanischen Truppen endet am 23. Juni.
  • 1946
    General Mac Arthur trennt die Verwaltung von Japan und Inselgruppen um Okinawa
  • 1951
    The San Francisco Friedensvertrag zwischen Japan und den Vereinigten
  • Staaten verschafft dauerhafte Kontrolle der Amerikaner über Okinawa und Amami
  • 1952
    Gründung der Regierung der Ryukyus
  • 1969
    Gemeinsam verkünden USA und Japan, daß Okinawa zu Japan zurückfällt
  • 1970
    Koza Unruhen
  • 1972
    15. Mai – Okinawa gehört ab sofort wieder zu Japan
  • 1973
    Wakanatsu Kokutai – zum Gedenken an den Rückfall Okinawas anJapan
  • 1975
    Es wurde die internationale „Okinawa Ocean Exposition“ abgehalten, zum Gedenken an den Rückfall Okinawas an Japan (vom 20. Juli 1975 bis 18. Januar 1976)
  • 1978
    30. Juli: Umstellung von Rechtsverkehr auf Linksverkehr
  • 1987
    Okinawa Gastgeber der 42. National Athletic Meet (Kaiho Kokutai)
  • 1993
    Die 44. Nationalen Baumpflanz-Zeremonie wird am 25. April in Okinawa abgehalten.
  • 1995
    Errichtung Gedenkstein zur Erinnerung an die Verluste auf beiden Seiten bei der Schlacht um Okinawa
  • 2000
    Kyushu – Okinawa G8 Gipfel
  • 2003
    Okinawa Gastgeber des 3. Pazifik-Insel-Gipfels